Ein Schweif durch den 21.Dezember.2012 TEIL 3

Am Mittwoch habe ich einen langen Artikel über die vielen “astronomischen Vorhersagungen“ für den 21.12.2012 geschrieben. Auch wenn es danach aussieht, habe ich noch nicht alle “Vorhersagen“ analysiert. Deshalb geht es jetzt hier, im dritten Teil, weiter.

Hält die NASA Planet X bzw. Nibiru geheim?

Ganz sicher nicht! Den Himmel kann man nicht vertuschen. Es gibt nicht nur die NASA, sondern es gibt auf der ganzen Welt Astronomen, die den Himmel auf neue Objekte absuchen. Im ganzen 2012-Kram ist alles nur die NASA. Aber selbst wenn es nur die NASA gäbe, wie will man einen Planeten vertuschen bzw. geheim halten? Wenn Planet X so groß ist, wie alle ihn immer beschreiben, dann müsse er schön längst am Himmel zu sehen sein.

Aber da können sich ja die Esoteriker wieder raus reden! Die NASA würde angeblich mit Chemtrails den Himmel nicht mehr sichtbar machen, damit der Schwindel nicht auffliegt. Seltsam…Bei uns hat anscheinend die NASA geschlampt, denn bei uns war, wie das Bild zeigt, der Himmel annähren klar. Um es kurz zu machen: Der Himmel lässt sich nicht vertuschen, er ist für alle da. Und man kann schon garnicht einen Planeten vertuschen, der erstens die größe haben soll wie Jupiter, und zweitens es garnicht gibt!

Wird die Erdachse 2012 ins Zentrum der Milchstraße weisen?

Man braucht im Web nicht lange Suchen, um einen solche Aussage zu finden:

,,Am 21. Dezember 2012 werden unsere Sonne, die Erde und weitere Planeten unseres Sonnensystems in Konjunktion zum Äquator unserer Milchstrasse stehen. Das heißt, die Nord-Süd-Achse der Erde zeigt das erste Mal seit 25 800 Jahren wieder in das Zentrum der Milchstraße.“

Die Erdachse ist tatsächlich nicht Fix. Sie bewegt sich wie ein Kreisel:

File:Gyroscope precession.gif

Quelle: Kieff

Genauch so sieht die Bewegung der Achse aus, und wie man sieht, macht sie dabei immer oben einen Kreis. Momentan weist die spitze der Erdachse in Richtung des Polarsternes. Das wird aber in ein paar tausend Jahren nicht mehr der Fall sein. Die Erdache bewegt sich ja weiter, und in ca. 900 Jahren, wird die Achse auf einen anderen Stern zeigen. Jedoch das die Erdachse ins Zentrum der Milchstraße weisen soll, ist frei erfunden. Dafür müsste die Erde umkippen, und das kann nur passieren, wenn sie mit einem größen Himmelkörper zusammen stößt.

Wird die Sonne 2012 in Konjunktion mit der Milchstraße stehen?

Es gibt auch Besorgniss darüber, dass die Sonne 2012 in Konjunktion mit der Milchstraße stehen soll. Das macht aber keinen wirklichen Sinn: Die Sonne ist in der Milchstraße, wie will sie dann mit ihr in Konjunktion stehen. Das ist einfach unmöglich und unlogisch.

Die Ebene der Milchstraße

Anscheinend soll die Sonne 2012 die Ebene der Milchstraße kreuzen. Ich glaube keiner kann damit jetzt was anfangen. Es ist so, dass die Erde mir vielen anderen Planeten sich um die Sonne bewegt, und die Sonne bewegt sie mit vielen anderen Sernen um das Zentrum der Milchstraße. Bis sie das Zentrum einmal umrundet hat, dafür braucht sie 230 Mio. Jahre. Dabei bewegt sich die Sonne aber nicht in einer Linie bzw. auf einer glatten Ellipse, sondern in einer art Wellenlinie. Das geschied durch die Gravitationskraft der anderen Sterne, diese ziehen nähmlich an der Sonne. In der Zeit, wo sich die Sonne immer auf und ab bewegt, durchquert sie immer alle 30 bis 45 Millionen Jahre die Ebene der Milchstraße. Und das soll am 21.12.2012 auch passieren. Und es soll schlimmes passieren. Das blöde an der ganzen Sache ist, dass unsere Sonne die Ebene erst vor ca. 1,5 Millionen Jahre durchquert hat, und sie sich nun 65 Lichjahre von der Ebene entfernt aufhält. Schlechte Karten für die Vorhersagen der Esoteriker. Und angenommen sie würde jetzt die Ebene durchqueren, wird auch nichts passieren, denn vor 1,5 Mio. Jahren ist ja auch nichts passiert.

Zusammenfassung: Alles was ihr über 2012 im Internet bzw. im Fernsehen seht, wo behauptet wird, dass die Welt untergehen würde, hat nicht das geringste mit der Realität zu tun. Lasst euch nicht von den Spinner verarschen! Die Welt wird 2012 nicht untergehen! Ich habe probiert die wichtigsten Dinge zu analysieren. Alle Theorien zu behandeln, dass wäre nicht möglich! Sollten dennoch Fragen sein, kann man diese in den Kommentaren stellen, oder mir eine Mail schreiben.

Im 4, und vorerst letzten Teil, werde ich Florian Freistetter von Astrodicticum Simplex zu diesem Thema interviewen.

Fortsetzung folgt…TEIL 4…am Mittwoch

Advertisements

2 Kommentare zu “Ein Schweif durch den 21.Dezember.2012 TEIL 3

  1. Pingback: Der Antichrist ist da @ gwup | die skeptiker

  2. Pingback: Der Weltuntergang und die Angst der Kinder « astrozwerge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s