Weltraummüll. Eine Gefahr für die Raumfahrt?

Unter Weltraummüll versteht man jetzt nicht eine Bananenschale, die durch das Weltall treibt, sondern Weltraummüll sind zum Beispiel nicht mehr aktive Sateliten, oder Raketenoberstufen und andere freigesetzte Komponenten. Und diese sind natürlich nicht ganz ungefährlich. Nicht weil vielleicht eines dieser Stücke auf die Erde fallen könnte (das würde eh in der Atmosphäre verglühen), sonder weil vielleicht Sateliten, oder andere Weltraumobjekte beschädigt werden können. Und die Anzahl dieses Weltraummülles ist auch nicht gerade wenig:

29 000 Objekte größer als 10 cm (davon werden 23 000 regelmäßig beobachtet)

670 000 Objekte größer als 1 cm

mehr als 170 Millionen Objekte größer als 1 mm

Jetzt mögen vielleicht viele denken: ,,Ach 10 cm, das ist doch gar nichts“ Aber die Gefahr ist viel größer als man denkt! Manches dieser Schrottteile bewegt sich mit einer Geschmindigkeit von bis zu 56.000 km/h um die Erde. Wenn da ein Satelit oder auch zum Beispiel die ISS getroffen wird, ja dann gute Nacht. Was da alles passieren kann, erklärt Prof. Klinkrad, Leiter des Space Debris Office der ESA in Darmstadt:

„Jedes dieser Objekte kann einem operationellen Raumfahrzeug erhebliche Schäden zufügen. „Eine Kollision mit einem 10cm großen Objekt könnte eine komplette Zerstörung mit sich bringen, ein 1cm großes Objekt einen durchschnittlichen Satelliten außer Funktion setzen oder die Abschirmung der ISS-Raumstation durchdringen, und ein 1mm großes Objekt könnte empfindliche Satellitensensoren zerstören.“

Und weil Weltraummüll eine reale Gefahr für die Raumfahrt ist, plant die ESA für April 2013 eine viertägige internationale Konferenz zum Thema „Weltraummüll“. Mal sehen was dabei raus kommt.

Verteilung des Weltraumülles in der Erdumlaufbahn.

Quelle: NASA

Natürlich kommt der Schaden an den Sateliten nicht davon, weil das Stück 10 cm groß ist, sondern weil diesen 10 cm Stück eine enorme Geschwindigkeit hat. 56. 000 km/h ist ja schließlich nicht gerade wenig. Und wenn dieses gewisse Stück aufeinmal durch ein Objekt abgebremst wird, was im in die Quere kommt, dann kann dieses Stück das Objekt (z.B ein Satelit) gut und gerne zerstören. Aus diesem Grund finde ich es schon Sinnvoll, das man mal darüber spricht. Man baut ja schließlich keine Sateliten für Millionenen von Euro, damit sie dann nach einem Tag im Weltall durch Schrott wieder zerstört werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s