Hubble blickt noch tiefer ins All

Das Hubble Weltraumteleskop hat jetzt neue Beobachtungen im sogenannten Hubble Utra Deep Field gemacht. Dies ist einem kleinen Bereich am Himmel, den das Weltraumteleskop vor einigen Jahren lange Zeit anvisiert hatte, um so auch weit entfernte Galaxien sichtbar zu machen. Die Bilder wurden mit Infarot aufgenommen, da dies zur Zeit die beste Möglichkeit ist, um weit ins All zugucken. Da das Universum expandiert, wird auch das Licht, das Galaxien aussenden, gestreckt und so in Richtung roter Wellenlängen verschoben. Das führt dazu, dass entfernte Galaxien sich am besten im Infraroten beobachten lassen. Dies ist die Rotverschiebung. Die von den Astronomen auf den Bildern aufgespürten Galaxien sehen wir alle zu einer Zeit, in der das Universum nur rund 600 Millionen Jahr alt war, und dies ist so, weil es die Lichtgeschwindigkeit gibt. Es kann durchaus sein, dass wir Sterne am Himmel sehen, die es aber schon längst nicht mehr gibt. Bei einer der beobachteten Galaxien könnte es sich sogar um die bislang entfernteste Galaxie überhaupt handeln. Der Entfernungsrekort, der gerde erst vor ca. 1 Monat aufgestellt wurde, kann man also schon wieder streichen. astronews.com zu diesem Thema:

,,Die Astronomen entdeckten insgesamt sechs bislang unbekannte entfernte Galaxien in diesem Bereich und konnten außerdem zeigen, dass es sich bei einigen, im Rahmen anderer Studien hier entdeckten Galaxien wohl nicht um so weit entfernte Systeme handelt. Außerdem deuten die Daten darauf hin, dass die Zahl der Galaxien mit der Zeit ständig zugenommen hat, was die These unterstützt, dass sich Galaxien allmählich aus Sternen gebildet haben und nicht durch einen spektakulären Ausbruchs entstanden sind.“

HUDF 2012

Quelle: NASA

Die entfernteste Galaxie, mit einer Rotverschiebung von 10, die letztes Jahre ebendfalls von Hubble entdeckt worden war, ist höhst wahrscheinlich nicht die entfernteste Galaxie. Die Galaxie UDFj-39546284 scheint in Wirklichkeit noch weiter entfernt zu sein als zunächst angenommen. Sie könnte eine Rotverschiebung von 11,9 haben und wäre damit wieder das entfernteste bekannte Objekt. Allerding können die Wissenschaftler noch nicht ganz ausschließen, dass es sich bei UDFj-39546284 um eine deutlich näher gelegene Galaxie mit bislang unbekannten Eigenschaften handelt. Dies ist aber weniger wahrscheinlich.

,,Mit unserer Studie haben wir in diesem Forschungsbereich in zweierlei Hinsicht Fortschritte gemacht. Zum einen haben wir mit Hubble länger belichtete Aufnahmen machen können als früher. Diese zusätzliche Tiefe ist wichtig, um die frühe Phase der kosmischen Entwicklung zuverlässig studieren zu können. Außerdem haben wir die bei Hubble verfügbaren Farbfilter sehr effizient eingesetzt, um so die Entfernung der Galaxien präziser zu bestimmen.“, erklärt Richard Ellis vom California Institute of Technology, einer der Leiter des Projekts.

Um diese Galaxien zu beoabachten, abeiten auch die bis heute verfügbaren Telskope am Rande ihrer Möglichkeiten. Um zuverlässige Aussagen über die Rotverschiebung und die Entfernung machen zu können, muss man das anhand spektroskopischen Beobachtungen bestimmen lassen, was aber noch nicht möglich ist.

Aber es gibt ein Trick in der Astronomie: Man beobachten ein Objekt mit verschiedenen Filtern und damit in ganz bestimmten Wellenlängen. Entfernte Objekte sind dann mit meheren Filtern noch zu sehen, mit anderen aber nicht mehr. Daraus lässt sich grob etwas über ihr Spektrum ableiten.

„Wir haben einen zusätzlichen Filter verwendet und zudem in anderen Filterbereichen deutlich längere Beobachtungen gemacht als bei früheren Untersuchungen“, erklärt James Dunlop von der University of Edinburgh. „So konnten wir überzeugend nachweisen, dass es sich bei einigen Galaxien wirklich nicht um Vordergrundgalaxien handeln kann.“

Das Projekt „Hubble Ultra Deep Field 2012“ wurde zwischen Augst und Septemer im Jahre 2012 durchgefürt. Jetzt erscheinen die Ergebisse pö à pö in Fachzeitschriften. Im kommenden Jahr müssten die Ergebinisse auch vielen anderen Zeitschriften zur Verfügung gestellt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s