Apophis ist keine Gefahr mehr

Das Thema ist schon ein wenig alt, aber ich möchte es trotzdem nochmal hier rein bringen. Es geht nämlich um Apophis. Der Asteroid, der laut BILD und vielen anderen Boulevardzeitungen sehr gefährlich und katastrophal wäre. Dazu habe ich schon mal vor ein paar Monaten geschrieben, dass das alles natürlich alles Schwachsinn ist. Die
Wahrscheinlichkeit das er mit der Erde kollidieren wird lag damals bei 0,0004 %. Dies bedeutete, dass die Einschlagwahrscheinlichkeit von Apophis geringer ist, als dass ein beliebiges anderes Objekt vergleichbarer Größe die Erde trifft.

Aber ihr habt sicherlich gemerkt, dass ich gerade „damals“ geschrieben habe. Denn es gibt Neuigkeiten zum „Zerstörungsbrocken“! Anfang 2013 kam Apophis der Erde sehr nah. Natürlich bestand auch hier keine Gefahr einer Kollision. Der Abstand zwischen Erde und Asteroid betrug 14 Millionen Kilometer! Das ist so weit weg, dass ich das nicht einmal als “naher Vorbeiflug” bezeichnen würde. Aber er wahr trotzdem nah genug, um ein paar Messungen anzustellen. Und das hat man natürlich auch gemacht. Die Chance muss man ja nutzen!

Und bei diesen Messungen fand man etwas ganz interessantes heraus! Der zuvor angenommene Durchmesser von 270 m wurde auf 325 m korrigiert. Außerdem konnte man die Bahn genauer bestimmen. Denn das ist nicht so einfach wie in manchen Hollywood Filmen. Man kann nicht 10 Sekunden durch das Teleskop schaue, dann wild auf dem Rechner tippen und schwupp die wupp hat man eine 100 % genaue 3D Grafik mit Rotationszeit und allen anderen möglichen Daten. Nein, in der Realität ist das viel schwieriger.

Wenn man die Bahn eines Asteroiden möglichst genau vorhersagen will, dann darf man sich nicht allein auf die Gravitationskraft stützen. In der Regel ist es die Anziehungskraft der Sonne und der Planeten, die die Bahn eines Asteroiden bestimmt. Und das ist natürlich auch bei Apophis der Fall. Aber es gibt noch andere Sachen bzw. Effekte die man mit einbeziehen muss. Zum Beispiel den Jarkowski-Effekt. Klingt zwar etwas seltsam, ist aber ein wichtiger Aspekt welchen man bei der Bahnbestimmung einbeziehen muss. Leider geht das aber nicht so einfach, da diese Messungen nur mit einem Infrarot-Teleskop und mit viel Zeit gemacht werden können. Aber was ist denn jetzt nun dieser Jarkowski-Effekt?

Es ist ja so, dass Asteroiden auch von der Sonne angestrahlt werden.Diese Wärmeabstrahlung, kann den Asteroid ein klein bisschen durch die Gegend schieben. Wenn ein Bereich des Asteroiden wärmer ist als die andere, kann durch diese Wärme eine Kraft entstehen, die seine Bahn um ein paar Meter verändern kann. Zwar sind ein paar Meter im Weltraum nicht gerade viel, aber über viele Zeiträume betrachtet kommen da schon ein paar Kilometer zusammen.

Aber die gute Nachricht ist, den Jarkowski-Effekt konnte man jetzt auch bei Apophis bestimmen. Mit den Daten vom Herschelteleskop, ein Infrarotteleskop im Weltraum, war es nun erstmals möglich, ein Modell der Temperaturverteilung von Apophis zu erstellen:

20130118-152137.jpg

Quelle: ESA

Natürlich ist das ganze hier ein Modell. die Daten sind noch nicht allzu bekannt. Aber in der Zukunft wird man die Daten noch viel genauer bestimmen können. Aber dennoch kennt man jetzt seine Bahn genau genug um eine Kollision im Jahr 2036 auszuschließen. Er wird an der Erde mit einem Abstand von 24.000 Kilometern vorbeifliegen.

Außerdem fand man heraus das Apophis dunkler ist als zuvor angenommen. Die Wissenschftler haben auch die Albedo gemessen. Die Albedo ist die Rückstrahlfähigkeit des Materials aus dem ein Himmelskörper besteht. Asteroiden die viel Eis an Bord haben, können das Sonnenlicht sehr gut zurückstrahlen, da Eis gut reflektiert. Hingegen Asteroiden die viel mit Staub und Fels bedeckt sind können das nicht so gut. Staub bzw. Felsen reflektieren ja bekanntlich nicht. Die Albedo von Apophis beträgt nach den neuen Messungen 0,23. Es wird also nur 23 Prozent des einfallenden Lichts reflektiert. Zuvor dachte man, es wären 33 Prozent.

Advertisements
von Stefan Joußen Veröffentlicht in Asteroiden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s