Kein Jahr ohne Weltuntergang!

Kein Jahr ohne Weltuntergang. Eigentlich wollte ich den 5. November still und heimlich ignorieren, aber bevor ich nachher haufenweise E-Mails von ängstlichen Leuten bekomme, schreibe ich lieber darüber. Dabei sollte doch eigentlich die Welt schon am 21. Dezember 2012 untergehen, weil ja angeblich die Mayas das alles vorhersagt haben. Was sie letztlich vorhergesagt haben und warum die Welt gerade am 21.12 untergehen sollte habe ich ausführlich in den Artikel zum 21. Dezember (TEIL 1, TEIL 2, TEIL 3, TEIL 4 und TEIL 5) erklärt. Und was ist bzw. war: Wir konnten Weihnachten feiern und leben immer noch.

Und was ist jetzt mit dem 05. November 2013? Werden wir da alle sterben und die Welt vergehen? – Nein! Natürlich nicht. Das alles ist  geistiger Schwachsinn, denn sich Esoteriker ausgedacht haben, wie der vom 2012 Kram. Egal, was ihr in der BILD oder in Internet Foren, oder auf sonstigen Webseiten lest: Es ist nicht war! Zwar ist der 05.November bei weitem nicht so populär wie der ganze 2012 Kram, aber er ist auch nicht unbekannt.

Aber wer ist denn jetzt diesmal schuld an dem ganzen Aufstand? Schuld an dem ganzen Aufstand sind mal wieder die Mayas. Die hätten sich nämlich verrechnet und nun würde das ganze nicht am 21.12 sondern am 05.11.2013 stattfinden. Behaupten die Esoteriker. Die Wahrheit ist mal wieder ganz anders. Ich finde es erst einmal  schon ein bisschen billig, dass die Esoteriker versuchen, Leute mit der gleichen Masche wie im letzten Jahr hereinzulegen. Aber was die Esoteriker da behaupten, ist natürlich wieder absoluter Schwachsinn! Die Mayas haben sich nicht verrechnet, da sie niemals einen Weltuntergang vorhergesagt haben. Auch der Kalender endet nicht am 05. November. Warum? Ganz einfach, weil es ein Kalender ist und weil Kalender bekanntlich dafür da sind, Tage zu zählen. Die hören nicht einfach mal so mir nichts dir nichts auf.

Um den Kalender, um den es in der ganzen 2013-Geschichte geht, funktioniert fast genau so, wie unsere. Dieser benutzen nicht 3 Stellen sonder 5. Ein Datum im Maya-Kalender würde also lauten: 12.15.11.13.18, bzw. 12 Baktun, 15 Katun, 11 Tun, 13 Uinal, 18 Kin. Dabei laufen die einzelnen Stellen (wie 9.12.11.5.18) jeweils von [0..19], [0..19], [0..19], [0..17], [0..19].

Das sieht erstmal anders aus, läuft aber ganz genau so wie bei uns auch. Morgen ist ein Tag vergangen und man zählt weiter. Das Datum lautet: 12.19.19.14.7. Übermorgen kommt 12.19.19.14.8. Und so weiter. Ist man bei 12.19.19.14.19 angekommen, dann wird der Zähler zurück auf null gesetzt und der nächste erhöht. Im Maya-Kalender würde dann also das Datum 12.19.19.15.0 folgen. Dann kommt 12.19.19.15.1, als nächstes 12.19.19.15.2, etc. Und alles, was am 21.12.2012 passiert war bzw. nach Esoterikern am 05.11 passieren wird ist, dass der Kalender auf 13.0.0.0.0 springt. Das Datum 13.0.0.0.0 4 ajaw 8 kumk’u wurde von den Maya als Tag der Schöpfung der Welt in ihrer gegenwärtigen Form angesehen. Nach der Schöpfung ging es dann nicht weiter mit 14 Baktun, sondern die Zahlen sprangen alle wieder auf Null. Und am 21.12.2012 (05.11) ist der Kalender wieder bei 13.0.0.0 angekommen. Hier ein Bild vom Baktun Logogramm im Mayakalender. Denn die Mayas schreiben ihre Daten natürlich nicht so wie wir:

File:Maya-Baktun.png

Quelle: Googolplanck

Nach den Mayaforschern, haben wir das Datum 13.0.0.0.0 am 21.12.2012 überschritten. Nur weil jetzt ein paar Esoteriker meinen, das dass ganze am 05.11 passiert ist das noch immer nicht war. Ich meine: Wer hat davon mehr Ahnung? Die Mayaforscher oder die lieben Esoteriker?

Außerdem, selbst wenn am 05.11.2013 der 13.0.0.0.0 im Mayakalender ist: Na und. Ein Kalender hört ja schließlich nicht auf und das ist schließlich auch nur ein Datum.

Also noch einmal: Ihr braucht keine Angst vor einem Weltuntergang zu haben. Alle die euch das erzählen: Glaubt ihnen nicht. Diese Weltuntergänge, sind nur dafür da Geld zu verdienen und den Leuten Angst einzujagen! Der Weltuntergang 2013 wird genauso wenig stattfinden, wie der vom Jahr 2012 oder 2000.

Advertisements

4 Kommentare zu “Kein Jahr ohne Weltuntergang!

  1. Pingback: Ison kommt: Weihnachtsstern oder Apokalypse? @ gwup | die skeptiker

  2. aber was ist wenn ein komet oda so einschlägt

    Antwort: Ein Komet oder ein Asteroid kann nicht einfach so aus dem nichts auftauchen. Bisher gibt es keinen Asteroid oder Komet der auf Kollisionskurs mit der Erde steht. Gäbe es einen, wüssten wir es höchst wahrscheinlich und könnten dann auch was dagegen tun (siehe hier: https://astroworlds.wordpress.com/2013/04/23/wenn-uns-ein-asteroid-auf-den-kopf-fallt/)

    Außerdem sind solche Einschläge extrem selten! Diese kommen meist nur alle 100.000 Jahre vor und es kommt auf die Größe des Asteroiden/Kometen an. Erst ab einer Größe von über 1 Kilometer, kann es zu globalen Auswirkungen führen. Aber selbst da ist nicht die Rede von einem Weltuntergang.

    Mach dir um einen Weltuntergang keine Sorgen! Das ist alles nur verarsche und abzocke! Und der 05.November ist ja auch bald vorbei und genauso wenig wie am 05. November die Welt untergeht, wird sie auch nicht in den folgenden Jahren untergehen.

  3. Morgen ist der 21.12.13, und ich lebe noch! Ich werde warscheinlich auch noch in 10 Jahren leben! (Also mal ich meine jetzt wegen der Weltuntergangsgeschichte!) Das regt mich einfach nur auf wenn, Sorry aber dumme Leute sich irgendwelchen Müll ausdenken um anderen Angst zu machen!

    Antwort: Hier geht es nicht um den 21.12.2013 bzw. 2012, sondern um den 05.November.2013. Bitte Artikel lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s