Asteroid 2013 TV135 und das Jahr 2032

Am 08. Oktober 2013 entdeckten Astronomen vom Krim-Observatorium einen Asteroiden, der sich Mitte September der Erde unbemerkt bis auf 6,7 Millionen Kilometer genähert hatte. Bei dieser Entfernung bestand natürlich keine Chance auf eine Kollision. Der Abstand in dem 2013 TV135 im September unsere Erde passierte, entspricht einem Vielfachen der Entfernung des Mondes von der Erde. Das wird aber jetzt nicht das letzte mal gewesen sein, dass uns 2013 TV135 einen Besuch abstattet.

Position des Asteroiden 2013 TV135 am 22. Oktober 2013 (Bild: NASA/JPL)

Quelle: NASA

Der Asteroid gehört zu den Erdnahen Objekten und wird über die Jahre immer wieder die Erdbahn kreuzen. Das hört sich für manche gefährlich an, ist es aber nicht. 2013 TV135 ist zum Beispiel der 3397te Asteroid welcher in der ersten Oktoberhälfte schon entdeckt wurde (das kann man an seiner Benennung bzw. Kombination ablesen)! Das heißt also, wenn 2013 TV135 am 08. Oktober entdeckt wurde, wurden zwischen dem 1-7. Oktober 3396 andre Asteroiden entdeckt. Das ist also nichts Besonderes.

Und wenn man jetzt im Internet nach “2013 TV135“ sucht, bekommt man viele Ergebnisse, welche im Zusammenhang mit dem Jahr 2032 stehen. Bei den vielen Malen, wo der Asteroid die Erdbahn kreuz, besteht 2032 eine geringe Wahrscheinlichkeit einer Kollision.  Ein Brocken mit einem Durchmesser von 400 Meter, wie 2013 TV135 dürfte bei einem Einschlag für erhebliche regionale Verwüstungen sorgen. Aber die Medien machen daraus den gleichen Salat, wie bei Apophis. Sie tun so, als ob die Kollision schon zu 99 % feststeht. Natürlich ist das mal wieder ganz anders, als es die Medien wieder verbreiten:

Es besteht tatsächlich eine geringe Chance einer Kollision für den 26. August 2032.  Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr, sehr, sehr gering. Sie liegt bei 1:19000, oder auch bei 99,9948 %, dass er die Erde verfehlt. heißt also, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kollision aktuell bei 0,0052 % liegt, also noch nicht einmal bei 1 %!

Außerdem ist 2013 TV135, wie der Name schon sagt, eine Neuentdeckung. Bislang liegen über 2013 TV135 lediglich Beobachtungsdaten aus wenigen Tagen vor.  Jede Beobachtung hat Fehler und ist ein wenig ungenau. Um eine exakte Bahn von 2013 TV135 zu errechnen braucht man auf jeden Fall mehr Beobachtungsdaten. Diese Daten haben wir noch nicht, da er ja auch gerade erst Neu entdeckt wurde. Es ist nur möglich, einen großen Raum anzugeben, wo sich der Asteroid in der Zukunft befinden wird. Und in diesem großen Raum befindet sich nun mal auch die Erde.

Die Astronomen werden den Asteroiden jetzt weiter Beobachten und je mehr Daten gesammelt werden, umso genauer kann man seine Bahn bestimmen und umso kleiner wird der Raum, wo sich der Asteroid 2032 aufhalten wird.

Aktuell wird der Asteroid auf der Turnier Skala einen Wert von 1 “verliehen“. Das bedeutet:

Gewöhnlich
(grüner Bereich)
1      Eine routinemäßige Neuentdeckung,für die ein Vorbeiflug vorhergesagt wird, der keine ungewöhnliche Gefahr darstellt. Die aktuellen Berechnungen ergeben, dass eine Kollision extrem unwahrscheinlich ist. Weitere Beobachtungen werden höchstwahrscheinlich zu einer Rückstufung in die Klasse 0 führen.

Wie schon in der Skala beschrieben, ist 2013 TV135 eine Neuentdeckung: Weitere Beobachtungen werden voraussichtlich in die Klasse 0 führen.

Zitat von Florian Freistetter (Astrodicticum Simplex)

,,Wenn wir die Lage zusammenfassen, dann kommen wir genau zu dem Schluss, der auch von der Klassifizierung nach der Turiner Skala nahe gelegt wird: Die Entdeckung des Asteroiden 2013 TV135 ist eine Routine-Entdeckung. Die vorhergesagte Kollision hat eine extrem geringe Wahrscheinlichkeit und selbst die ist nur den bisher noch zu ungenauen Beobachtungsdaten zu verdanken. Zukünftige Beobachtungen werden mit ziemlicher Sicherheit zeigen, dass keine Kollision stattfinden wird.“

Für schlaflose Nächte ist es also noch deutlich zu früh. Und selbst wenn es eine Kollision geben wird (was aber für 2013 TV135 fast zu 100 % ausgeschlossen ist) haben wir ja ein paar gute Pläne in der Tasche, wie wird den Brocken in die Schranken weisen: siehe Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s